Psychotherapie

Psychische Beschwerden sind weit verbreitet. Im Lauf des Lebens erkranken über 40 % aller Menschen an einer psychischen Störung, wie z.B. einer Depression, einer Angst-, Zwangs-, Ess- oder Schmerzstörung. Psychotherapie ist eine Behandlung, die sich bei einer Vielzahl von psychischen Beschwerden entsprechend wissenschaftlicher Untersuchungen als wirksam erwiesen hat. Psychotherapie kann helfen, mit schwierigen Lebenssituationen besser zurecht zu kommen und Veränderungen im eigenen Leben zu erreichen.

Es gibt unterschiedlichste psychotherapeutische Ansätze. Die aktuell prominentesten sind die verhaltenstherapeutischen, tiefenpsychologischen und psychoanalytischen Therapien. Jedoch gibt es weitere wissenschaftlich gut untersuchte und wirksame Methoden, beispielsweise systemische und humanistische Verfahren. Aktuell setzt sich immer mehr ein integratives Vorgehen unter den Psychotherapeuten durch. Dies bedeutet, dass viele psychotherapeutisch tätige Ärzte und Psychologen sich offen für neue Einflüsse und Herangehensweisen der unterschiedlichen Ansätze zeigen und diese in ihre Arbeit einfließen lassen. Das Fach der Psychotherapie ist innovativ und dynamisch.

Für Patientinnen und Patienten bedeutet dies, dass es mit der Psychotherapie bei einem ärztlichen oder psychologischen Psychotherapeuten ein modernes und etabliertes Verfahren gibt zur Behandlung bestimmter psychischer Beschwerden sowie zur Bewältigung der damit häufig verbundenen schwierigen Lebenssituationen.

Mehr zum Ablauf einer Psychotherapie erfahren Sie hier.